Wir sind verbunden

 

Ein meditatives und verbindendes Ritual

online mit Joachim Sevenich

kostenlose Teilnahme – über eine Spende freue ich mich

 

Gemeinsam auf der tiefsten und höchsten Ebene die Einheit erfahren.

 

Freude, Leichtigkeit und Verbundenheit erfahren.

 

Gewissheit finden im Kontakt mit unserer höheren Weisheit

Die nächsten Termine sind:

jeweils Donnerstags von 20 Uhr bis ca. 21 Uhr

Die Zugänge für die Teilnahme über Videokanal oder Telefon werden

aufgrund des Kennwortes nur noch über den Newsletter versendet.

Anmeldung zum Newsletter auf der rechten Seite oben.

Das zentrale Ritual ist das Ritual der verbundenen Dreiecke aus dem Buch Chakra-Vokal-Training auf Seite 168.

Das Musikstück am Anfang ist das Stück „Wir sind verbunden“ von Wolfgang Bossinger und Phillipp Stegmüller von der CD Wir sind verbunden.

Nach dem Ritual werden noch ein bis zwei Lieder eingespielt, die ich intuitiv auswähle.

Anmeldung zum Newsletter

 

Infos über Termine, Angebote und Tipps.

 

Mit der Anmeldung akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen.
Die Abmeldung des Newsletters ist jederzeit möglich: Abmeldung

 

Hier ein Textausschnitt von Sabine Verstege der für mich einen Teil von dem beschreibt, warum ich dieses Ritual gerade jetzt anbiete.

 

„Es wird immer mehr eine Herausforderung bei sich und seiner Mitte zu bleiben. Sich nicht verunsichern zu lassen und weiter seinem Kompass und seiner Ausrichtung zu folgen. Gerade in stürmischen Zeiten ist es besonders wichtig zur Ruhe zu kommen und bei sich selbst anzukommen.

Sich immer wieder selbst zu kalibrieren auf das, was unsere wahre Essenz ist und auf das, was wir jetzt wirklich wollen. Wir können uns derzeit nicht nach einem Kompass oder einen Navigationssystem richten, das außerhalb von uns ist. Durch die ganzen Stürme, Verwirrungen und Störfelder werden diese vermeintlichen Hilfsmittel uns jetzt nicht helfen können. Nur der eigene Kompass unseres Herzens und unserer Seele kann uns jetzt in Zeiten der Irrungen und Wirrungen den richtigen Weg zeigen und weisen.“

Von ihrer Webseite www.amiras-weisheitsperlen.de

 

Beitrag  vom 22.4.2021

 

„Der einzig wirksame Völkerbund ist der natürliche, namenlose Bund menschlicher Herzen. Denn nur durch allumfassendes Mitgefühl und weise Einsicht kann das Leid dieser Welt gelindert werden; und diese Eigenschaften erwachsen nicht aus einer rein verstandesmäßigen Berücksichtigung menschlicher Verschiedenheiten, sondern aus dem Bewusstsein unserer unlösbaren Einheit in Gott.“
Diese „Einigkeit, die auf unmittelbarem Gotterleben beruht“ können wir bei dem gemeinsamen Ritual über die Verbindung mit unseren Chakren erfahren.

Zitate aus: Autobiographie eins Yogi von Paramahansa Yogananda S. 321 f und S. 331

 

Ergänzung vom 18.9.2021

 

„Glaubt ihr etwa, wollte Jesus sagen, dass ihr die Friedensboten zum Schweigen bringen könnt? Ebensogut könntet ihr versuchen, die Stimme Gottes zu ersticken, dessen Herrlichkeit und Allgegenwart sogar die Steine preisen. Wollt ihr den Menschen verbieten, heilige Feste zu feiern und den Frieden des Himmels zu verkünden? Wollt ihr ihnen nur dann erlauben, sich zu versammeln und ihre Einheit zu bekennen, wenn Krieg auf Erden herrscht? Dann macht euch darauf gefasst, dass die Welt in ihren Grundfesten erschüttert wird, denn alle friedfertigen Menschen sowie Steine, Erde, Wasser, Feuer und Luft werden sich gegen euch erheben, um die göttliche Harmonie im Universum wiederherzustellen.“

Aus: Autobiographie eins Yogi von Paramahansa Yogananda S. 324 in Anlehung an Lukas 19, 38-40

 

Beitrag einer Teilnehmerin vom 15.4.2021

 

Mutter Erde möchte, daß wir diese Energie von Frieden, Freude und Verbindung nach oben in die Welt unter die Menschen bringen, sie unterstützt uns dabei! Im Himmel oben war es so schön, zusammen zu schweben und zu surfen und Lichtenergie auf die Erde zuschicken, von dort kam sie zurück von den Menschen.:-)
Sigrid

 

Beitrag vom 13.04.2021

 

Die bewusste Verbindung mit unserer Mutter Erde über das Wurzelchakra gibt uns Schutz und Kraft und Lebensfreude. Die Öffnung unseres Kronenchakras verbindet uns mit göttlicher Führung und Fügung. Wir erkennen, dass wir eins sind mit allem und dass unser Schicksal in einem göttlichen Plan eingebunden ist. Die Chakra Vokal Meditation ist eine Möglichkeit, diese Qualitäten bewusst zu erfahren. Zusammen mit der Liebe in unserem Herzchakra können wir uns so an die immerwährende Freude und Glückseligkeit anschließen, die hinter dem Schleier des Maya darauf wartet von uns entdeckt zu werden.

 

„Unsere Seele hat jederzeit Zugang zu dem Gesamtwissen, welches das Leben im Universum wie auch unser persönliches Leben betrifft. Sie leitet uns auf dem geradesten und direktesten Weg zur inneren Einheit. Wenn mit Hilfe des Gesangs der Kontakt zur Seele hergestellt ist, erleben die Ausführenden häufig starke Lichterlebnisse und bekommen wichtige Informationen für ihr Leben gezeigt. Der Kontakt mit der Seele und ihrem weisen Rat kann mit etwas Vertrauen und Übung in den Alltag integriert werden und gibt in allen Entscheidungssituationen eine Sicherheit, wie sie kein Mensch geben könnte.“ Aus dem Buch Chakra-Vokal-Training S. 56

 

„Das göttliche Gesetz sorgt weit besser für unsere Zukunft als alle Versicherungsgesellschaften“ Diese Schlussworte des Mesiters brachten seinen praktischen, auf Erfahrung beruhenden Glauben zum Ausdruck. „Die Welt ist voll von ängstlichen Menschen, deren Stirn von Sorgen zerfurcht ist und die sich an äußeren Sicherheiten klammern. Er jedoch, der uns vom ersten Atemzug an mit Luft und Milch versorgt hat, wird auch Mittel und Wege finden, um Seine Kinder am Leben zu erhalten.“ Aus: Autobiographie eines Yogi von Paramahansa Yogananda S. 73f

 

Botschaft von White Eagle vom 27. März 2020
White Eagle gehört dem Stamm der Hopi Indianer Nordamerikas an.
Quelle: https://www.unity-in-peace.org

 

„Dieser Moment, den die Menschheit gerade erlebt, kann als Portal oder als Abgrund betrachtet werden. Die Entscheidung, in den Abgrund zu fallen oder durch das Portal zu schreiten, liegt an Euch.

 

Wenn Ihr das Problem bedauert und rund um die Uhr Nachrichten konsumiert, euch mit negativer Energie füllt, dauernd nervös seid und in Pessimismus verharrt, werdet Ihr in diesen Abgrund fallen.

 

Aber wenn Ihr die Gelegenheit ergreift, Euch selbst zu betrachten, Leben und Tod zu überdenken, für Euch und andere gut zu sorgen, dann werdet Ihr durch das Portal gehen.

 

Sorgt gut für Euer Zuhause, sorgt gut für Eure Körper. Verbindet Euch mit Eurer spirituellen Heimat. WENN IHR EUCH UM EUCH SELBST GUT KÜMMERT UND EURE VERANTWORTUNG ÜBERNEHMT, DANN KÜMMERT IHR EUCH GLEICHZEITIG UM ALLE ANDEREN.

 

Unterschätzt nicht die spirituelle Dimension dieser Krise. Nehmt die Perspektive eines Adlers ein, der das Ganze von oben sieht mit erweitertem Blick.

 

Es liegt eine soziale Forderung in dieser Krise, aber genauso eine spirituelle. Beide gehen Hand in Hand. Ohne die soziale Dimension fallen wir in Fanatismus. Aber ohne die spirituelle Dimension fallen wir in Pessimismus und Sinnlosigkeit.

 

Ihr seid vorbereitet, um durch diese Krise zu gehen. Nimm deinen Werkzeugkasten und verwende alle Werkzeuge, die Dir zur Verfügung stehen.
Lerne Widerstand am Vorbild indianischer und afrikanischer Völker:
Wir wurden und werden noch immer ausgerottet. Aber wir haben nie aufgehört zu singen, zu tanzen, ein Feuer zu zünden und Freude zu haben.

 

Fühle Dich nicht schuldig, Glück zu empfinden während dieser schwierigen Zeiten. Es hilft überhaupt nicht, traurig und energielos zu sein.

 

Es hilft, wenn jetzt gute Dinge aus dem Universum kommen.
IT IS THROUGH JOY THAT ONE RESISTS! – Durch Freude widersteht Ihr!
Auch wenn der Sturm vorübergezogen ist, wird jeder einzelne von Euch sehr wichtig sein, um diese neue Welt wiederaufzubauen. Ihr müsst stark und positiv sein. Und dafür gibt es keinen anderen Weg, als eine schöne, freud- und lichtvolle Schwingung zu bewahren.

 

Das hat nichts mit Entfremdung (Weltfremdheit) zu tun. Es ist eine Strategie des Widerstands.

 

Im Schamanismus gibt es einen Ritus des Übergangs, genannt „die Suche nach Weitsicht“. Sie verbringen ein paar Tage allein im Wald, ohne Wasser, ohne Nahrung, ohne Schutz. Wenn sie durch die Pforte gehen, bekommen sie eine neue Sicht auf die Welt, weil sie sich ihrer Ängste, ihrer Schwierigkeiten gestellt haben.

 

Das ist es, was nun von euch verlangt wird: Erlaube dir, diese Zeit dafür zu nutzen, deine Rituale zum Suchen deiner Visionen auszuführen. Welche Welt möchtest du für dich erschaffen?

 

Das ist alles, was du momentan tun kannst: Gelassenheit im Sturm.
Bleib ruhig, bete täglich. Mach es dir zur Gewohnheit, das Heilige jeden Tag zu treffen.

 

Gute Dinge entstehen daraus. Was jetzt aus dir kommt, ist das Allerwichtigste. Und singe, tanze, zeige Widerstand durch Kunst, Freude, Vertrauen und Liebe!
Widerstehe!“

 

Aus Sprache des Herzens – Begegnungen mit Weisen der Maya von Norbert Muigg 2004:

 

„Die Zeit der Rückkehr unserer Ahnen ist gekommen und wir sind alle aufgerufen, uns wieder mit ihrer Kraft, mit ihrem Bewußtsein zu verbinden, denn es wird weltweit ein allgemeines Erwachen geben, das uns Glück und Frieden bingen wird.“ S. 102

 

„In den Turbulenzen des Zeitenwechsels werdet ihr mit Liebe und Weisheit beschenkt. Gebit dies an die Menschen weiter, die euch zugführt werden. Es wird für euch sein wie Weihnachten. Ihr werdet mit kosmischen Geschenken überhäuft werden. Ihr könnt nicht die Verantwortung für andere Menschen übernehmen. Es ist ihre persönliche Entscheidung, welchen Weg sie in dieser Phase der Veränderungen auf dem Planeten Erde gehen möchten. Im Kosmos geht nichts verloren. Wer sich entscheidet in eine andere Dimension zu gehen wird dort seinen Beitrag leisten. Urteilt nicht über andere Menschen und erfüllt die Aufgaben die auf euch zukommen. Ihr seid alle eingebunden in einen Entwicklungsprozeß und habt die Wahl, diese Entwiclung mitzutregen oder euch dagegen zu stellen. Letzteres erfordert sehr viel Kraft und endet schließlich im Zusammenbruch. Niemand kann sich auf Dauer gegen Entwicklung stellen, das ist ein kosmisches Gesetz.“ S. 292

 

Das Eine Selbst

„In der Stille ist alle Kraft. In der Stille sind alle Antworten. Glückseligkeit kommt von allein zu dir. Freude kommt zu dir. Wenn  du in der Stille sitzt, erinnerst du dich, wer du bist. Wir sehen, dass wir alle ein Selbst sind. Was bedeutet das? Es bedeutet, wir sind nicht getrennt, wir sind alle eins. ein Selbst.“

 

Aus: Stille des Herzens. Dialoge mit Robert Adams Teil 1 S. 148